Kategorien
Gesundheit

Corona

Irgendwann um Weihnachten rum hab ich von einer Lungenkrankheit in China gehört und war schon ein bisschen hellhörig.

Als Webasto dann im Januar den ersten Fall hatte, hatte ich mit mit jemanden fereoffen, der ebenfalls in China war und ich in paar Tage danach erst Mal Fieber usw.

So oder so wird man dann noch hellhöriger. Passiert ist aber erst Mal weniger. Dann ging’s aber in Italien los. Die Aktien stiegen aber noch. Trotzdem hab ich schon Mal Stopp-Loss Verkäufe eingestellt und Zack, dann ging’s abwärts.

Da haben mich noch viele ausgelacht. Die Kriese 2008 hat knapp 3 Jahre gedauert am Aktienmarkt. Und dieses mal?

Viele werden wohl nicht mehr arbeiten können war meine Vermutung und was nun ? Zumindest haben wir Mal ein bissl Vorrat eingekauft, incl Windeln und Babygläschen für Sohnemann 2.

Quarantäne

Ich arbeite sowieso ca 2 Tage die Woche im Homeoffice für unseren Mutterkonzern und am 2/3.3 waren dann zum ersten Mal 2 Kollegen die in einer WG wohnen Zuhause da sie mit einem Bekannten von BMW am Wochenende unterwegs waren der (damals ging das noch schnell) positiv auf Corona getestet wurde.

Diesen Montag war ich im Homeoffice und am Dienstag Urlaub.

Am Mittwoch 4.3 war ich in einem Termin bei unserer IT und als ich wieder ins Großraum kam zogen sich alle gerade die Jacken an? Was ist los?

Wir haben alle Hausverbot bis die Kollegen getestet wurden. Ich hatte zwar keinerlei Kontakt aber was soll’s.

Tirol 11-15.3.2020

Nach einer Woche hiess es dann am Donnerstag Entwarnung. Da war ich bis Sonntag im Skiurlaub in Tirol mit Freunden.

Schnell gab’s dann schon die Meldung , dass in Bayern Kindergarten zu hat bis Ende Ostern. Super.

Am Freitag war klar, dass ich wieder 14 Tage Hausverbot bekomme da Tirol nun ein Risikogebiet ist. Samstag waren wir dann alleine auf der Piste und es hiess: Ab Montag hat Tirol zu.

Da wir bis Sonntag gebucht hatten war die Frage: Samstag Abend fahren oder Sonntag erst.

Wir sind dann am Sonntag heim. Während wir unterwegs waren hat Österreich dann eine komplette Ausgangssperre verhängt. Frankreich, Italien und Spanien auch.

Jetzt sind wir erst mal in der Wohnung. Ich würde wetten, Deutschland verhängt das auch die nächsten Stunden.

Unsere Konzernmutter hatte schon per Email angekündigt, dass jeder Mitarbeiter (ich hab das ja schon immer) ab Montag Homeoffice fähig sein muss. Da wir so richtig nichts Herstellen ausser Briefe ist das nicht so relevant. Ich bin Mal gespannt , ob irgendwer ins Büro geht am Montag.

Für alle die Post bearbeiten oder Fall Center machen wird das sicher schwierig.

Die ganzen Vertriebsläden unserer Produkte beraten zwar auch nur und haben wohl meinst direkten Kontakt aber so lastig wird das wohl nicht für die.

Wir werden auch schwer zu tun haben, da viele Kunden noch per Post angesprochen werden und nicht digital. Da gibt’s sicher einen Fokus drauf die nächsten Wochen. Die Arbeit geht leider nicht aus.

Homeoffice macht auch ein bissl einsam..

Ausgangsbeschränkungen in Bayern

Sehr sinnvoll. Da ich direkt im Park wohne sehe ich jeden Tag die Gruppen von Leute die hier vorbei laufen. Es wurde Zeit, denn so wird das nichts.

Kinderbetreuung

Ich und meine Jungs gehen halt nun 2-3 mal zum Fussballspielen ein bissl in den Park soweit das halt mit kleinen Kindern geht. Nach 30 min haben der eine eh keine Lust mehr und der andere hat keinen Bock mehr ausm Kinderwagen zuzugucken.

Ansonsten gibts halt Tekwondo Übungen via Stream und Disney+ , Youtube und Brett und Kartenspiele.

Der Große spricht mit ihren Kindergartenkumpels via Whatsapp Videochat usw. Seltsam eigentlich in dem Alter.

Abstandshalter und Plexiglas an den Rewe Kassen

Polizei kontrolliert

Und so mancher Jugendlicher zahlt 150€.

Was ich mich aber Frage ist, ob man unbedingt auf den Gehwegen mit seinem Polizeiwagen rumkurven muss, auch wenn die StVO in Paragraph 35 das in Sonderfälle erlaubt. Die Fahrradwege würden aber auch reichen.

Mainzelmännchen gegen Corona

Woche 5

Ein bissl nervt das langsam mit dem Homeoffice. Wir haben zwar vorher auch schon 2-3 Tage pro Woche HO gemacht aber da konnte ich wenigstens arbeiten wo ich will. Jetzt ist ja hier nix mit Gardasee… schade.

Woche 6

Schon um und langsam nervt mich die Kinderbetreuung und bzgl Arbeit .. das geht aber es wird langsam ein bisschen einsam. Ansonsten läuft alles wie immer. Wir haben zu viel Arbeit da noch mehr Kunden jetzt digital kommunizieren sollen. Zum Glück ist das System schon seit 4 Jahren live aber nun wollen halt immer mehr mit drauf.
Verständlich.

immer mehr heißt es Abstand halten. Kindergärten und Schulen haben weiter zu. Auch das nervt.
Immer mehr rennen mit Mundschutz rum…

Ostern 2020 (12.4)

Wir gehen trotzdem raus, es hilft ja nichts. Besonders bei über 20 Grad. Wir laufen seit Tagen mit kurzer Hose rum. Die Leute liegen mit Abstand im Park.

Die Klimaerwärmung scheint keine Corona Pause zu machen obwohl kaum noch ein Flugzeug am Himmel ist. Kondensstreifen scheinen Geschichte zu sein.

Meine Befürchtung ist aber, dieser Zustand wird noch lange so bleiben.

Leere Autobahn

Woche 8 (20.4 bis 25.4)

Wir haben einen Wasserschaden in der Wohnung und nun stehen hier für 2 Wochen Gebläse rum. Jetzt wo das Wetter wieder schlechter ist. Toll. Fürs Homeoffice auch nicht optimal.

Weiter gibt’s auch keine Kita und Kindergärten. Langsam nerven die Zwerge Zuhause und Homeoffice wird zunehmend nur noch in Fetzen möglich.

Unsere Norwegen Schweden Dänemark Rundreise sind wir langsam am stornieren, da wird aber nicht viel Geld zurück kommen.

So, morgen Woche 9. Das werden sicher noch mehr, der Arbeitgeber sagt es bleibt weiter die nächsten Monate bei Homeoffice. Ob ich die Kollegen in Echt nochmal sehe?

Interessant finde ich, dass weiter auf Arbeitnehmer und Familien geachtet wird. Zudem gibt’s zu Corona nun neben dem internen TV Kanal auch noch Audio Podcasts. Sehr cool.

Corona selbst und besonders das Themen Kinderbetreuung, ob Schule oder Kindergarten nervt langsam wirklich. Wo man die letzte. Jahre gespart hat kann man jetzt natürlich auch nichts von heute auf morgen verbessern.

Homeoffice mit 2 Kids ist aber nicht lustig.

Auch Corona selbst nervt. Ab morgen nur noch mit Maske einkaufen. Bringt das was ? Es mehren sich ja die stimmen die alles kritisieren. Meine Hauptkritik wäre weiter, das zu wenig Akteure zu wenig leisten. Mehr Studien mit schnelleren Zwischenergebnisse. Muss man immer 14 Tage warten ?

Mir dauert das Alles zu lange und zwar nicht wegen Zuhause bleiben und Virus sondern bzgl der Probleme und deren Lösung.

Woche 9

Kurze Woche, weil Feiertag.

Laut Firma sind wir übrigens obwohl Homeoffice in allen Themen normal im Plan. Dabei haben wir nicht mal geregelte dailys. Verblüfft mich dann doch, zeigt aber, das jeder seinen Job normal weiter führt und Kontrolle nicht nötig ist.

Die Nachbarin, die bei BMW arbeitet wiedrum war verblüfft, das ich weder Ziele noch 1:1 mit meinem Chef hab pro Woche. Als ich meinte, ich hab nicht mal nen Chef war für sie das alles noch mehr unverständlich. Ausser meinen „Kunden“ hab ich aber niemanden, dem ich Rechenschaft ablegen müsste… und der geht davon aus, dass ich meine Arbeit mache.

In Bayern dürfen ja ab heute auch die kleineren Läden < 800m² öffnen, Einkaufszentren aber nicht… Dumm, wenns in viele Stadtteilen Münchens nur noch Einkaufszentren gibt.

Woche 10 (4.5 bis 8.5)

Mittlerweile gehts ja nur noch drum, was alles noch aufmacht. Mal sehen. Ab heute dürfen Frisöre im Vollkörperanzug wieder ran. Ob das alles sein muss ?

Am Ende dieser Woche mit immer mehr Öffnungen scheint sich das ganze wieder aufzuschaukeln. Die Fallzahlen scheinen wieder anzusteigen. Hoffentlich geht nicht wieder alles zu. Mich nervt das langsam.

Zudem befürchte ich für die Wirtschaft das schlimmste wenn das nochmal passiert.

Wenigstens ist das Wetter in diesem Frühling zwar weiter zu Heiss und trocken aber für Corona auch nicht so schlecht.

Google und Facebook haben angekündigt seine Mitarbeiter weltweit bis Ende des Jahres Zuhause zu lassen. Ich befürchte, das droht uns auch.

Woche 11

Eisheiligen und scheiss Wetter. Allerdings das erste Mal seit Februar richtiger Regen. Macht nichts.

Die Mama und die Kids sind mal 2,5 Tage bei der Oma. Es ist mir eigentlich zu Ruhig aber man kann endlich mal was arbeiten. Auch nicht schlecht.

Studie: Schulschließungen waren sehr wirksam

Offenbar wirkte nichts so gut wie die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten! Einer Studie zufolge hatte sie den größten Effekt unter allen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Dadurch sei die Wachstumsrate der bestätigten Corona-Infektionen um 7,9 Prozentpunkte verringert worden, heißt es in der am Dienstag vorgestellten Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. „Diese Effekte haben eine hohe statistische Signifikanz“, schreiben die Autoren Enzo Weber und Tobias Hartl.

Auf die verhängten Ausgangsbeschränkungen entfallen laut Studie 5,0 Prozentpunkte, auf die Einstellung des Profi- und Breitensports 3,4 Prozentpunkte. Für die Schließungen unter anderen in den Bereichen Einzelhandel, Gastgewerbe oder Friseure und Kosmetik hätten sich dagegen kaum Wirkungen gezeigt, erklären die Forscher, die außer am IAB auch an der Uni Regensburg tätig sind.

https://www.oekonomenstimme.org/artikel/2020/05/welche-massnahmen-brachten-corona-unter-kontrolle/

Woche 12

Mal wieder das Flugzeug Museum besucht. Die Museen haben ja zum Glück wieder auf. Karte muss man online besorgen aber da ist eh nix los. Alles zum hinsetzen oder spielen war aber leider abgebaut. Dafür gab’s Desinfektionsmittel und einen Typen am Eingang der Leute die rein und rausgehen zählt. Es dürfen nicht mehr als 130 drin sein. Als wir dort waren, waren wir 37-40.

Und wir haben einen Leihwagen.

Und ich war beim Friseur. Mit Mundschutz und wegwerf Schürze. Die Umwelt wird der Plastikmüll sicher nicht gut tun.

Woche 13 (25.5 bis 29.5)

Weiter Home-Office. Weiter die Kinder zu Hause. Die Kids dürfen ab 15.6 wieder in den Kindergarten. Allerdings gibt’s wieder erste Ausbrüche. Lauter irre.

In USA wird bei einem Polizeieinsatz so lange die Luft abgedrückt bis er stirbt. Neben Corona nun auch noch Massenproteste.

SpaceX Start

Mit dem grossen den Start der SpaceX geguckt abends im Bett.

Er hält meine Hand: Papa das ist so spannend, ich bisl mir gleich in die Hose.

Ist es aber auch. Besonders live damals vor 10 Jahren des Space Shuttle Start

Weiterhin Home-Office. Ich glaub das wird sich auch weiter nicht ändern.

Viele Firmen haben ja wieder Mitarbeiter im Büro.. bei uns heißt es weiter: Die Konfis und Kantinen dürfen nicht benutzt werden. Schreibtische nur wenn’s unbedingt sein muss. Max 20%. Ist nur für die, die nicht anders können.

Ja und Corona… Mit Maske einkaufen und Bus fahren.. sonst: Irgendwie vergessen ..

Woche 14 (1.5 bis 5.5)

Weiter Homeoffice und ich denke, das wird so bleiben. Was die Projekte betrifft sind wir gut in der Zeit. Alles als wären wir im Büro.

Deswegen denke ich, der Konzern wird da nichts machen und es bleibt den Sommer durch erst mal wie es ist.

Woche 15 und 16 (bis 21.6)

Ein bischen Urlaub muss auch mal sein. Wir waren erneut an der Ostsee und Berlin. Zum Glück hatten wir das schon vor Corona gebucht.

An Abstand und Maskenpflicht und Abstand hat sich aber insbesondere in Berlin kaum einer gehalten.

Die Kollegen waren weiter wie gehabt komplett im HO.

Woche 17

Der Große geht seit heute wieder in den Kindergarten. Es herrscht gespenstische Ruhe zuhause wenn der Kleine schläft.

Mal sehen, wie lange der Große gehen kann. Mit dem Ausbruch beim Schlachter in NRW hoffe ich wirklich, das kommt nicht wieder auf uns zurück…

DE Gesamt
Bayern
NRW

Ansonsten hab ich diese Woche komplett dafür genutzt mich mit Personalwesen auseinander zu setzen. Da die normalen Examen im (Fern)Studium aufgefallen sind aber die Uni in London Onlineprüfungen erlaubt hat Spar ich mir die Anfahrt und machte die Prüfung mit Google und Co gemütlich Zuhause. Gut, Google hat nicht viel gebracht. Die Zeit war so eng und die Fragen so viel, dass ich praktisch auf die Minute die Ausarbeitung hochgeladen hab. Aber egal, fertig ist fertig. Jetzt will ich Mal hoffen, das hat auch geklappt. Noch 5 Ecs Punkte dann kann ich dir Masterarbeit anmelden, wenn auch erst abgeben, wenn die restlichen Prüfungen eingefahren sind. Mit den 2 Jungs Zuhause und normaler Arbeit ist das aber so eine Sache.

Noch so eine Sache war heute das Gehalt. Eigentlich netto viel viel zu hoch. Was war da los? Gehaltszettel checken… Nanu, 4 stellige Corona-Beihilfe vom Arbeitgeber. Und so viel! Wow und Danke!

Ja, und dann war da noch Wirecard. Zum Glück hab ich da keine Aktien von. Ich kaufe nie Aktien von Firmen von denen ich keine Ahnung hab was die machen. Trotzdem kann man sagen, ich hatte da Glück. Bekannte haben in Summe 50.000 Euro verloren.

Allerdings muss ich sagen: Seit die Financial Times seit knapp einem Jahr an der Firma rumgemosert hat wunderte ich mich schon, dass man sie in den DAX aufgenommen hat. Das ist nun die Quittung und eine Pleite für EY und die BaFin und ganz ehrlich… Die sollten dafür haften.

Woche 18

Nichts neues… Mittlerweile gehen wir aber wieder normal weg zB Biergarten oder auch normal Essen…

Waldheimat Gräfelfing
Ammersee
Augustiner Biergarten
Galleria-Reisen (Thomas Cook) hats dahin gerafft…. Benko wollte wohl kein Geld mehr nachschießen.

Woche 19

Ab Dienstag bis

Woche 20

Mittwoch Italien / Toskana südlich von Livorno

Google Maps hat die Bewegungsdaten ausgewertet

Dashboards

Deutschland: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Welt: https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

Österreich:
https://info.gesundheitsministerium.at/